Wir überlassen das Management des Zentrums in erster Linie dem kambodschanischen Team : Pour un Sourire d'Enfant

Wir überlassen das Management des Zentrums in erster Linie dem kambodschanischen Team

Vor Ort setzt ein fast ausschließlich kambodschanisches Team von mehr als 600 Personen all seine Energie dafür ein, den Kindern jeden Tag ein Lächeln zurückzugeben.

Die Gründer als erste Zeugen

Christian (der am 24. September 2016 starb) und Marie-France des Pallières ließen sich in Kambodscha nieder und arbeiteten seit Beginn ihrer Tätigkeiten im Land inmitten der Kinder. Marie-France ist immer noch dort ansässig.

Von Anfang an wurde eine sehr starke Bindung zu den Kindern aufgebaut, die sie auf ganz natürliche und liebevolle Weise "Opa" und "Oma" nennen.

Fast 20 Jahren lang kamen sie jedes Jahr nach Frankreich und Europa im Rahmen einer "Tournee" am Steuer ihres Wohnmobils "Nain-Bus"(Wortspiel mit Nimbus=Heiligenschein), um über die Lage in Kambodscha und über die Aktivitäten von PSE zu berichten.

 

Tägliche Aktivitäten vor Ort

Christian war Mitglied des Verwaltungsrats. Wie schon früher zusammen mit ihrem Mann achtet Marie-France insbesondere auf die Einhaltung der eingegangenen Verpflichtungen gegenüber Sponsoren und Spendern sowie auf Übereinstimmung mit den ethischen Regeln, wie sie in der Charta festgehalten sind.

Opa hat auch die audiovisuelle Schule innerhalb des PSE-Instituts geschaffen und mit Leben erfüllt. Sie steht unter der Patenschaft von Patrice Leconte, dem französischen Filmregisseur.

Marie-France arbeitet täglich mit dem Sozialteam an der Auswahl der Kinder, die vorrangig in unsere Programme aufgenommen werden sollen. Sie leitet auch die Herausgabe des vierteljährlichen PSE-Newsletter, den unsere Sponsoren und Spender gut kennen.

 Die PSE Charta

Das Khmer-Team

Die "Khmerisierung" des Teams vor Ort war von Anfang an ein vorrangiges Ziel von PSE: Die Kambodschaner müssen selbst die Akteure der Entwicklung ihres Landes sein. Dies ist der Wille der Gründer und soll die Nachhaltigkeit der Programme gewährleisten.

Das Führungsteam besteht daher fast ausschließlich aus Khmer: Der Geschäftsführer ist von einem qualifizierten und motivierten Team umgeben. Jedes Jahr schlägt er dem Verwaltungsrat je nach Zielsetzung einen Aktionsplan und ein Budget für das kommende Jahr vor. Mit seinem Team stellt er die Verwaltung und Durchführung von Programmen sicher.

PSE hat mehr als 600 Mitarbeiter in Kambodscha, 95% Khmer: Lehrer, Ausbilder, Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter, Computerspezialisten, Wartungstechniker, Verwaltungspersonal, Küchenpersonal, ... sowie etwa hundert Personen in der Sozialarbeit, die aus PSE-Familien kommen.